Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 03.05.2010, 19:26   #1
snoppykite
Benutzer
 
Dabei seit: 07/2009
Beiträge: 702
Unglücklich Müggelsee wird noch nicht freigegeben:

Auzug aus Quelle DPA:
Bomben werden aus dem Müggelsee geholt
08.04.10 | 19:32 Uhr

Das Berliner Wasser- und Schifffahrtsamt will in diesem Jahr weitere Weltkriegsbomben aus dem Müggelsee holen. Das berichtet die «Berliner Zeitung» (Freitagausgabe). Nach Angaben der Behörde wurden auf Kosten des Bundes im vergangenen Jahr die Bereiche mit Badestellen geräumt.
Bild: Bomben werden aus dem Müggelsee geholt Bomben werden aus dem Müggelsee geholt
© ddp.de Vergrößern

Auf Metallgegenstände untersucht wurden währenddessen 221 von 740 Hektar Seefläche. «In diesem Jahr wollen wir zehn Hektar große Testfelder räumen, um zu sehen, was von dem festgestellten Metall Munition ist», sagte Sachbereichsleiterin Gerrit Riemer. Die entsprechenden Ausschreibungen für die Firmen würden vorbereitet.

Der Müggelsee gehört nach Angaben der Zeitung zu den sogenannten Hauptverdachtsflächen, wo Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg vermutet werden. Bereits 1951 wurden aus dem See etwa 30 Tonnen geborgen. Die Sprecherin der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, Petra Rohland, sagte der Zeitung, dass seit 1984 in Berlin etwa 7300 Bomben mit einem Gewicht von jeweils über 50 Kilogramm gefunden worden seien.

Berlin (ddp-bln)
snoppykite ist offline   Mit Zitat antworten