Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 23.03.2009, 14:37   #16
GER 5547
Fischlandkiter.de
 
Dabei seit: 11/2006
Ort: Kitemann ;-)
Beiträge: 528
Standard

Hallo Christian,

also um deine Frage zu beantworten...

Frischer Bootslack mit Zucker funktioniert wirklich bestens. Allerdings ist es immer so eine Geschmackssache. Ich mag zum Beispiel Wachs überhauptnicht und fahre voll auf die Zuckertechnick ab. Ander wiederum fahren da voll auf Wachs ab.
Wichtig: Griptape ausm Skateboardladen funktioniert auf keinen Fall. Bin früher Skateboard gefahren. Und da sind wir immer nur dann geheizt wenn es draußen trocken war. War es nass und man ist geheizt, konnte man das Griptape nach einer Session wieder neu drauf machen weil es keinen Grip mehr hatte.

Und zum Zucker noch einmal: Soweit ich weiß, hat man früher in der DDR auch bei Booten diese Technik genutzt. An Deck brauchst du ja Flächen an denen du sicher laufen kannst, auch wenn es mal nass ist. Naja und da haben die dann früher die Stand/-Laufflächen nach dem Lackieren abgeklebt und nur dort noch einmal lackiert und fett Zucker drübergemacht. Hat immer alles bestens geklappt....

Zitat:
Wer kann mir folgende Fragen beantworten?
- Finnenlöcher hab ich einfach so reingebohrt. Mach mir jetzt sorgen, dass da an den Finnen Wasser ins Brett zieht. Wie dichte ich dat ab?
Größere Löcher ins Board bohren als die Schrauben dick sind. Also ich würde so mindestens 10mm Durchmesser machen. Komplett durchs Board durchbohren. Dann das Loch am Unterwasserschiff zukleben... Board umdrehen, so das die Lochöffnung oben und das unterwasserschiff unten ist. Loch mit Harz ausfüllen. Wenn das Harz ausgehärtet ist, bohrst du die Löcher für die Schrauben in das ausgehärtete Harz. Erst danach, wenn das für jede Finne fertig ist und du das Unterwasserschiff an den Stellen der Finnen nachgeschliffen hast damit wieder alles schön eben wird, lackierst du dein Board.

[/quote]- Lackierung: Erst design und dann Lack? Oder erst ne Schicht Lack, dann Design und dann wieder Lack? [/quote]
Lack zum versiegeln, dann Design und dann noch mindestens 2 weitere Schichten Lack drauf. Lässt du die erste Schicht Lck weg, dann kann es passieren das das Holz die Farbe für das Design unterschiedlich aufnimm und es somit so aussieht als wäre die Farbe verlaufen...

Zitat:
Hätte da noch ne Frage:
Wie ist dat mit nem Design? Hätte es dazu jetzt so vor:
- Bootslack druf
- Design druf
- Wenn Harz & Co da ist, dann dat druf
- Passt dat (wegen Haftung des Harzes auf Lack und Design)?
Ich würde den Blank -also dein jetziges Board- einfach laminieren und danach das ganze mit so nem Epoxidspachtel spachteln. Dann musst du wieder ganz viel schleifen damit alles richtig glatt wird. Wenn das dann alles fertig ist und dein laminiertes Board so glatt geworden ist -nachdem du es gespachtelt und geschliffen hast- wie dein vorheriger Blank, dann machst du dein Design und ein, zwei schutzschichten Lack drüber...

Sooo, das muss erstmal reichen...

Gruß, Arne

GER 5547 ist offline   Mit Zitat antworten