Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 08.08.2013, 00:33   #66
pibach
Benutzer
 
Dabei seit: 12/2008
Ort: Berlin
Beiträge: 1.096
pibach eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von tmo83 Beitrag anzeigen
Pibach, sei mir nicht bös und fasse es nicht als persönlich beleidigend auf, aber Du wirfst den Usern hier vor, mit europäischem Denken an die Sache ran zu gehen und "nur" die Medienberichte mit zB der Koptenverfolgung zu bewerten. Mir kommt deine Darsellung, insbesondere mit der Info das Du in dem Land mal gelebt hast, wie ein Fussballfan vor, der über die Leistung seines Vereins mit der "Vereinsbrille" urteilt.
Der Vergleich hinkt wohl. Oder willst Du mir einseitige oder gefärbte Meinung unterstellen?

Es ist immer gut mehrere Meiningen zu höhren und die Lage ist unüberschaubar genug in Ägypten, da sind sich auch die Ägypter nicht einig, über die genauen Ursachen der Zustände und die Zukunft des Landes.

Schlagzeilen wie "Ägypten am Rand des Bürgerkrieges" zeigt aber eben doch die alarmistische Tendenz der Presse. Auch solche Sätze: "Der Graben zwischen den Islamisten und Nichtislamisten ist tief..." überspitzen die Situation in reisserisch, da könnte man auch ähnlich fehldeutend über die "christlichen und die unchristlichen" Parteien Deutschlands sprechen.

Und wie hoch ist nun die Bürgerkriegsgefahr? Wer will das schon vorhersagen können? Aber erstmal fehlen dafür 2 entscheidende Indikatoren: Spaltung zwischen Regierung und Bevölkerung. Das ist ja so nicht (mehr) gegeben. Und unklare Stellung des Militärs. Das Militär ist aber sehr präsent und stark und hat hohes Interesse an einer Stabilität.
pibach ist offline   Mit Zitat antworten